Sonntag, 4. August 2013

Auf den Hund gekommen: Pudeltaschentorte zum 11. Geburtstag

Endlich hat der Sommer den Weg zu uns gefunden. Mit ihm natürlich die hohen Temperaturen. Ideal zum Baden und Plantschen, ein Stress zum Kuchenbacken.

Für diese Torte habe ich mir lange überlegt, was für ein Kuchen ich backen und welche Füllung ich machen soll, damit sie den hohen Temperaturen stand hält. Dank genügend Vorlaufzeit und einem neuen Kühlschrank im Keller, hat es super geklappt.




Als erstes habe ich mich im WWW auf die Suche nach einem geeigneten Bild von einer Pudeldame gemacht. Nach dem ich wusste wie die Tasche aussehen soll, habe ich das Bild ausgedruckt und den Pudel ausgeschnitten.

Für die Tasche habe ich ein neues Rezept ausprobiert, dass auch ohne viel Füllung super lecker schmeckt. Es ist ein Rezept mit Nuss-Nougat-Creme, auch bekannt als Nutella. Ein weiterer Vorteil dieses Kuchens ist, dass er eben wird und keinen Hubel in der Mitte hat. Nach einem Tag Ruhezeit kann man ihn sehr gut füllen und auch schnitzen. Hier nun das Rezept:

Gebackener Nuss-Nougat-Creme-(Nutella)-Kuchen.

150 g Butter weich
130 g Zucker
3 Eier
1 Priese Salz
150 g Nüsse gemahlen
30 g Schokolade gerieben
270 g Nuss-Nougat-Creme
150 g Milch zimmerwarm
150 g Mehl
2 Tl. Backpulver

Die weiche Butter mit dem Zucker verrühren. Nach und nach die Eier, das Salz und die Nüsse dazu geben und weiter rühren, bis die Masse schaumig ist. Die Schokolade und die Nuss-Nougat-Creme dazu geben und weiter rühren, bis sich alles gut vermischt hat. Die zimmerwarme Milch dazu geben und vorsichtig weiter rühren. Das gesiebte Mehl und das Backpulver dazu sieben und solange weiterrühren, bis sich alles vermischt hat (So kurz wie möglich und so lange wie nötig unterrühren). Die Masse in eine Springform von 24 cm Durchmesser einfüllen und bei 180° C Ober-und Unterhitze für 40 - 50 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Für meine Tasche habe ich die Masse in einer rechteckigen Form von 27 x 18 cm, gebacken. Der Kuchen war schon nach 40 Minuten durch gebacken und wurde ca 4 cm hoch. 24 Stunden ruhen lassen.

Nach einem Tag habe ich den Kuchen in drei Stücke von ca. 8 cm geteilt und zu einer hohen Torte gestappelt. Zwischen jedes Stück kam eine Schicht Buttercreme-Ganache. Dafür habe ich eine weisse Ganache aus 300 g Schokolade und 150 g Sahen gemacht. Nach dem Auskühlen mischte ich sie mit gut 100 g weicher Butter. Am besten Stellt man diese Füllung vor dem Verarbeiten noch für ca. 30 Minuten in den Kühli.

Nach dem Füllen kam der nackte Kuchen für eine Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen konnte ich dann die Rundungen  und die seitliche Schräge der Tasche gut schnitzen und den Kuchen rund herum mit der Buttercreme Ganache einstreichen. Danach kam er wieder für eine gute Stunde in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit schnitt ich den Pudel aus Fondant aus (die Locken werden zuletzt mit Icing aufgespritzt) und formte die Schleifchen.  



Die Torte habe ich dieses Mal nicht im Ganzen mit weissem Fondant überzogen, sondern schnitt ein Vorder- und ein Rückteil aus, die ich mit Zuckerkleber an den gefüllten Kuchen klebte. Die Mitte der Taschen bedeckte ich mit einem Streifen aus Fondant. Das ging sehr einfach und vor allem sehr schnell. Auch habe ich wieder einmal mein Airbrush benutzt, um sie in einem schicken Pink zu besprühen. Auch die Schleifchen sind gebrusht. Mir persönlich gefällt das sehr gut, weil es so etwas den Charakter von Leder bekommt.

Für den Reissverschluss schnitt ich ein schmales Band aus Fondant zu, zeichnete es mit einem Zick-zackrädchen und bemalte es anschliessend mit Goldfarbe. Auch er wurde mit Zuckerkleber angeklebt.

Die schwarzen Zierwürstchen kaschieren die Anstossstellen des Fondant und sehen zudem sehr schick aus.


Für die Henkel der Tasche habe ich aus dem Baumarkt schwarze Schläuche geholt (nicht zu dick und zu steiff!). In die Schläuche zog ich einen Metalldraht, der sich biegen lässt und formte dass die Bügel. Die Enden sollten heraus schauen, damit sie in die Torte gesteckt werden können. Achtung! Vorher Strohhalme in die Torte stecken, damit kein Geschmack von Metall an das Gebäck geht.

Nach dem die Torte soweit ausgarniert war, klebte ich den Pudel mit Zuckerkleber auf die Tasche und malte die Augen auf. Danach mischte ich Icing an. Dieses Mal habe ich das Pulver ausprobiert, das man nur noch mit Wasser anmischen muss. Nach dem Anmischen sollte man es allerdings noch 10 Minuten, gut abgedeckt, stehen lassen, bevor man es weiter verwendet. Im Ganzen braucht es ca. 100 g Icing für die Locken.

Das Icing in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle (ca. 3mm Durchmesser) füllen und dem Pudel die Haare aufspritzen. Die Schleifchen anbringen und fertig ist die Taschen.



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke liebe Melina!!! Ganz herzliche Grüsse, Sandra

      Löschen
  2. Meine liebe Sandra,

    da hast Du wieder mal den Vogel abgeschossen. Die Tasche ist sensationell geworden und der Pudel ein Wahnsinn.
    Ich werde mir die Rezeptur für den Kuchen mopsen, denn ich brauch Mitte September viele Kuchen.

    Wieviel Tage vor dem Fest kann ich den machen, wann die Füllung und kann ich die Füllung auch als Überzug nehmen ????

    Vielleicht hast Du die eine oder andere Rezeptur, die man gut vorbereiten kann - wäre Dir sehr dankbar dafür !!

    Herzliche Grüße und noch einen gemütlichen Abend wünscht Dir Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate

      Danke für die herzlichen Worte!!! Vor drei Tagen sind wir nach Rust gefahren und kamen an der Autobahnausfahrt Richtung Münsterland vorbei. Da musste ich ganz fest an Dich denken!

      Nun zu Deinen Fragen: Den Nutellakuchen kannst Du gut zwei, drei Tage zum Voraus backen. Wichtig ist nur, wie bei allen Kuchen, dass Du ihn gut einpackst. Die Füllung hält sicher eine Woche, wenn sie immer gekühlt wird. Natürlich kannst Du die auch als Überzug nehmen. Hier würde sich aber auch eine Glasur aus dem Beutel sehr gut machen.

      Von Kind an war ich immer ein grosser Fan der Aargauer Rüeblitorte. Sie ist ganz sicher eine Woche frisch, wenn Du sie im Kühli lagerst. Die braucht nicht mal eine Füllung. Als Glasur kannst Du auch nur Puderzucker mit Zitronensaft anrühren. Die Säure macht sich sehr gut auf dieser Torte.

      Eine Zuger Kirschtorte hält sich auch sehr gut und wird noch fast besser, wenn sie etwas ziehen konnte. Das Gleiche gilt auch für die Milchmädchentorte. Ein Versuch letzten Sommer hat gezeigt, dass sie noch nach fünf Tagen super lecker war. Einfach immer alles gut kühlen, bei diesen hohen Temperaturen.

      Generell kannst Du alle Rührkuchen backen und gut eingepackt einfrieren. Das passt.

      Nun wünsche ich Dir einen sonnigen Tag und ganz liebe Grüsse,

      Herzlichst, Sandra

      Löschen
  3. Wow sieht echt toll aus! Und danke für die gute Beschreibung der einzelnen Schritte :)!
    LG
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika

      Es freut mich, wenn Dir meine Torte gefällt!! Danke!!

      Herzliche Grüsse, Sandra

      Löschen
  4. hallo liebe sandra,

    gannzz toll deine torten :) da staune ich nicht schlecht :) ich wollte dir gerne eine nachricht schreiben aber leider nirgends ist ein button .) also frage ich einfach mal von hier...also ich habe bei facebook auch eine seite (Halal Torten Hamburg), und dich wollte dort meinen freunden auch eine anleitung erstellen, kuchen mit leo print , aber nach 5 versuchen habe ich es aufgegeben :) jetzt meine frage darf ich deine anleitung verlinken`?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nazil

      Herzlichen Dank für Dein tolles Feedback. Es freut mich sehr. Soeben habe ich Deine Seite auf FB angeschaut. Deine Torten sind nicht minder schön.

      Es würde mich sehr freuen, wenn Du meine Anleitung auf FB verlinken würdest.

      Jetzt nimmt es mich aber doch noch Wunder, warum es mit dem Leoprint nicht geklappt hat.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  5. Hallo Sandra!
    Hab grade was gegoogelt, und bin auf deinen Blog gestossen. Haste wirklich toll gemacht.

    Die Torte oben sieht auch echt schön aus... nur 1 frage: warum haste die Henkel nicht aus Marzipan oder Zucker gemacht?

    grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah

      Bei dieser Torte habe ich aus mehreren Gründen auf einen Henkel aus Zucker verzichtet:

      1. Es war mir sehr wichtig, dass die Henkel genau so aussehen, wie auf den Bildern. In dieser Höhe wär mir das Risiko zu gross gewesen, dass Zuckerhenkel brechen.

      2. Im Sommer ist es immer etwas schwierig, dass Zuckerdekorationen schön durchtrocknen. Die Luftfeuchtigkeit ist einfach sehr hoch.

      3. Wären die Henkel aus Zucker gewesen, wären sie nur im Müll gelandet, weil dies niemand essen mag. Aus Marzipan wären sie definitiv viel zu weich gewesen und daher für mich keine Option. Ich persönlich schaue aber sehr darauf, dass sowenig Essen wir möglich im Eimer landet und habe auch aus diesem Grund auf Zuckerhenkel verzichtet.

      4. Henkel aus Schläuche sind auch viel schneller gemacht als solche aus Zucker

      Du siehst, manchmal sind Dekoelemente nicht aus Zucker auch einen Möglichkeit und sie sehen schön aus. Finde ich jedenfalls.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  6. Hallo ich noch mal, nun muss ich mir erst mal Glucose besorgen um meinen Glasur Fondant zu machen. Ich hatte zwar gedacht ich kann deinen selbstgemachten Sirup dafür nehmen, aber du sagst ja lieber Glucose. Nun habe ich noch eine andere Frage, ich lese immer wieder von einer Rührmasse die man mit Öl macht. Hast du vielleicht auch ein Rezept für mich oder tauscht man einfach nur das Öl mit der Butter oder Margarine aus.
    LG. Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jens

      Entschuldige, dass ich Dir erst jetzt antworte. Die Zeit ist einfach nur so vorbei geflogen.

      Nun zu Deiner Frage: Ich persönlich liebe den Geschmack von Butter und backe daher nie Kuchen mit Öl. Daher kann ich Dir leider mit keinem Rezept dienen. Ich weiss lediglich, dass Kuchen, gebacken mit Öl, feinporiger werden.

      Ich bin aber sicher, dass Du bei Google ganz viele Rezepte finden wirst.
      Nun wünsche ich Dir gutes Gelingen und ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...