Sonntag, 10. November 2013

Stangensellerie ist gut für eine schnelle Rosendekoration

Es kann sein, dass Euch der Titel meines heutigen Post etwas verwirrt. Aber es ist tatsächlich so, dass man mit Stangensellerie eine sehr schnelle und vor allem auch schöne Rosendekoration machen kann. Ich habe für die Deko, mit aufräumen der Küche, und zwar tip-top, gerade einmal eine Stunde gebraucht.


Brauchen tut man eine sauber eingedeckte Torte möglichst ohne Dellen, rote und grüne Farbe, eine Staude Stangensellerie, ein paar Gummibänder und ein Schwämmchen oder einen dicken Pinsel zum Auftragen der Farbe.


Die Rosenblätter bei meiner Torte sind ehrlich gesagt etwas zu dick geworden. Dass könnte man aber ändern, in dem man schon beim Kauf des Selleries darauf achtet, eher filigranere Stängel zu nehmen. Ich habe das leider etwas verpasst. Als erstes wäscht man den Sellerie und schneidet ihn gerade ab. Die Schnittstelle ergibt dann die Rose. Also solange immer etwas abschneiden, bis man mit dem Bild zufrieden ist.


Die Stangen mit einem Gummiband fixieren und vielleicht noch etwas zurecht zupfen.


Danach in einem Teller etwas Farbe mit hochprozentigem (Schnaps, Wodka) anrühren. Mit einem Pinsel oder einem Schwämmchen die Farbe auf die Schnittstelle des Stangensellerie streichen und zuerst ein Probedruck auf ein Blatt Papier machen.


Wenn das Bild gefällt, kann man sich an die Torte wagen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass man den Selleriestempel über die Torte abrollt. Am besten fängt man auf der Rückseite der Torte an.


Wenn mal ein Abdruck nicht so toll raus gekommen ist, so ist das nicht schlimm: Man kann das zuletzt wunderbar korrigieren. Dafür nimmt man ein einziger Stängel des Selleries und tupft dann die zu korrigierenden Stellen nach.




Für die Blätter der Rosenblüten geht man ähnlich vor wie bei den Blüten. Dafür werden zwei eher filigranere Stängel mit einem Gummiband zusammen gebunden und die Schnittstelle grün eingefärbt. Um die Rosenblüten herum stempeln.


Meine Torte ist ein Dummy und steht nun in der Vitrine bei den anderen Dummys.







Kommentare:

  1. Ideen muss man haben, das erinnert mich an die Kartoffelstempel aus der Kindergartenzeit... die könnte man ja auch verwenden.. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia

      Natürlich könnte man Kartoffelstempel auch benutzen. Ich bin mir sicher, dass besonders Kinder einen Heidenspass daran hätten.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  2. Sandra, dann hast Du aber viele Helferlein gehabt, denn meine Küche habe ich nie so schnell gesäubert *lach* !!

    Das ist wieder mal eine geniale Idee von Dir und Du hast sie wirklich super schön umgesetzt - was Profis grad alles können !!!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Renate

      Bei dieser Tortendeko macht man erst garnicht viel dreckig ;-). Ich freue mich über Deine Worte und wünsche Dir einen schönen Tag.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  3. Hi Sandra,
    war lange nicht auf deiner Page. Hast ja schöne Torten und Plätzchen gezaubert... Das mit dem Stempeln des Blumenmusters auf die Torte ist ja eine Klasse Idee. Bei dir gibt esimmer wieder tolle Dinge. Supi!!!
    LG
    Gülsüm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Gülsüm. Die Rosen hätten etwas filigraner sein dürfen. Aber hier geht es in erster Linie um die Idee.

      Ich wünsche Dir wunderbare Festtage und ein super 2014. Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...