Freitag, 29. März 2013

Ich wünsche Euch allen frohe Ostern, mit diesem leckeren Osterfladen

Die Ostertage 2013 dürften nach meinem Geschmack viel sonniger ausfallen, als sie es wirklich tun. Das Regenwetter macht Mensch und Tier ganz konfus. Was so in einer Situation helfen kann ist, ein Kuchen zu backen und auch zu essen. Wer meinen Blog verfolgt weiss, dass ich immer auf der Suche nach ultimativen Rezepten bin. Oft sind es die ganz alten Rezepte, die es mir angetan haben. Sie sind meistens schnell und unkompliziert zubereitet und schmecken ehrlich und herrlich.

Von einer lieben Kollegin habe ich nun das Rezept für einen eben solchen Kuchen erhalten und möchte es nun mit Euch allen teilen.



Osterfladen (-kuchen) mit Griess für ein Kuchenblech von 30 cm Durchmesser

Zutaten für den Mürbteig:

250 g Mehl. Ich habe ein dunkles Dinkelmehl verwendet.
1/2 Kl. Salz
4 El. Zucker
125 g Butter kalt in Stücken
1 grosses Ei
2 - 3 El. Wasser oder Milch

Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker vermischen. Die Butter mit dem Mehlgemisch verreiben, bis alles gleichmässig krümelig ist. Das Ei und das Wasser zu den Krümel geben. Rasch zu einem Teig zusammen fügen. Nicht kneten. Den Teig rund und flach drücken und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Zutaten für die Füllung:

4 dl Milch
1 P. Salz
1/2 Zitronenschale
40 g Griess
1 El. Butter
80 g gemahlene Mandeln
50 g Sultaninen oder Rosinen
4 El. Zucker
2 Eigelb
2 Eiweiss
2 El. Zucker
2 El. Aprikosenkonfitüre

Die Milch mit dem Salz und der Zitronenschale aufkochen. Den Griess dazu geben und einen nicht zu dicken Brei kochen. Die Pfanne vom Feuer nehmen und alle Zutaten, bis und mit dem Eigelb, darunter rühren. Die Masse auskühlen lassen.

Den Teig auf einem Backpapier rund auswallen und das Blech damit auslegen. Den Boden stupfen und mit zwei Esslöffel Konfitüre dünn bestreichen. Das ausgelegte Blech wieder in den Kühlschrank stellen.

Die zwei Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Zucker dazu geben und kurz weiter schlagen, bis der Schaum glänzt. Das Eiweiss unter die Griessmasse heben und in das vorbereitete Blech giessen.

Den Fladen in den auf 220°C Umluft vorgeheizten Ofen, auf die unterste Rille schieben. Die Temperatur auf 180°C reduzieren und für ca. 30 - 35 Minuten backen. Wer an seinem Ofen die Pizzafunktion hat (zur Umluft zusätzlich Unterhitze) sollte den Kuchen in diesem Programm backen. Der Boden wird so super knusprig. Der Kuchen schmeckt nach einem Tag am besten. Vor dem Servieren sollte er noch unbedingt mit Puderzucker bestaubt werden. Mit so einem herrlichen Kuchen kann man vielleicht das trübe Wetter etwas vergessen. 

Frohe Ostern Euch allen!!!!


Kommentare:

  1. hallo sandra wünsche dir auch ganz schöne ostern
    und danke nochmals für die tolle seite auch wenn ich nicht immer ein kommentar schreibe, die Seite besuche ich immer wieder mit neugier ob was neues drin ist oder auch um nochmals die tolle ideen nachzulesen :) lg özlem

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Özlem

      Danke Dir für die netten Osterwünsche. Ich verstehe es durchaus, wenn man nicht zu jedem Post ein Kommentar schreiben kann oder möchte. Das geht mir bei den Blogs, denen ich folge, auch so :-)

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  2. Wow, was für wundervolle Sachen zauberst du da. Hier gefällt es mir so richtig gut, darum habe ich mich auch gleich bei dir eingetragen.
    Wenn du Lust hast, schau doch mal bei mir vorbei, würde mich freuen.

    Liäbi Grüessli
    Rosamine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosamine

      Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass Du Dich eingetragen hast. Gerne schaue ich auch bei Dir vorbei.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...