Dienstag, 25. Januar 2011

Rollfondant

Ich stelle den grössten Teil meines Fondants selber her. Trotzdem habe ich immer ein Kilo gekauften, vakuumierten im Kühlschrank. Da kann passieren was will, ich bin gerüstet. Ein toller Onlineshop für Backzubehör ist Back-Art.ch. Die Auswahl ist sehr gross und das Team nimmt laufend neue Sachen ins Sortiment. Wer seinen Fondant aber auch selber machen will, hier das Rezept:

6  Blatt (ca. 9 g) Gelatine
60 ml Wasser
120 ml Glukosesirup, das entspricht 180 g von meinem selber gemachten Sirup
1/2  bis 1 Tl Zitronensäure oder ein andres Aroma, je nach Lust
1 Tl Glycerin (gibts in der Apotheke oder Drogerie zu kaufen)
1/2 Tl Salz
900 g bis 1000 g Puderzucker
etwas Kokosfett


Dieses Rezept macht man am Besten mit einer starken Küchenmaschine. Ich benutze immer meine Kenwood. Sie ist eine super Küchenmaschine und schon meine Mutter hat mit einer Maschine dieser Marke gearbeitet.

Die Gelatine in den 60 ml Wasser einweichen. Den Sirup gut handwarm erwärmen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Gelatine darf nie kochen! Sirup, Glycerin, Zitronensäure und Salz zu dem Gelatine Sirup Gemisch dazu geben und gut verrühren. Die Gelatine muss vollständig aufgelöst sein. Wenn ihr den Fondant einfärben wollt, könnt ihr schon jetzt die Pastenfarbe dazu geben. Achtung! Bei flüssiger Farbe muss die Menge der Farbe vom Wasser abgezogen werden.

Nun ca. 300 g des Puderzuckers in die Schüssel der Maschine sieben. Das Gelatine-Sirup Gemisch dazugiessen und mit dem K-Hacken auf der kleinsten Stufe der Maschine vermischen. Der Puderzucker muss vollständig untergemischt sein. Weitere ca. 300 g Puderzucker dazusieben und weiter rühren, bis der Zucker vollständig untergemischt ist. Mit einer starken Maschine könnt ihr auch das letzte Drittel des Puderzuckers unterrühren. Alle anderen müssen die letzten 300 - 400 g Puderzucker auf eine Arbeitsfläche sieben und mit der Zuckermasse aus der Schüssel verkneten. Dazu die Hände leicht mit Kokosfett einreiben. Nun müsst ihr  kneten und nochmals kneten, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Anfang kommt sie Euch vielleicht etwas weich vor. Bedenkt aber, dass die Gelatine und der Sirup im Kühlschrank anziehen! Nun den ganzen Fondant zuerst in Klarsichtfolie satt einwickeln und dann in einem Gefrierbeutel luftdicht verpacken.





Der Fondant muss nun mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ruhen. Zwei bis drei Stunden vor dem Gebrauch den Fondant aus dem Kühlschrank nehmen und gut durchkneten. Wenn ihr jetzt das Gefühl habt, er sei zu weich, könntet ihr immer noch etwas Puderzucker unterarbeiten.
Der Fondant kann sehr gut eingefroren werden und hält sich im Tiefkühler ca ein Jahr. Im Kühlschrank mehrerer Monate.

Nachtrag vom 29.6.2011:  Ich und weitere Fondanthersteller haben fest gestellt, dass das Einfärben mit dunklen Farben die Konsistenz des selbst gemachten Fondants verändert. Er wird brüchig und ist dann nicht mehr so gut zum Verarbeiten. Für dieses Problem habe ich mir zwei Lösungen überlegt. Entweder deckt man die Torte in weiss (oder grau) ein und malt sie nachträglich in der gewünschten, dunklen Farbe an. Oder man knetet soviel Marzipan oder Blütenpaste unter, dass die Konsistenz wieder angenehm ist. Ich persönlich ziehe eigentlich fast immer die zweite Lösung vor.

Kommentare:

  1. oh fantastisch!wenn ich mich an meine erste motivtorte traue,probiere ich es gleich aus.muß ich nach dem auftauen etwas beachten?

    grüßle

    AntwortenLöschen
  2. Hallo BabuschStar

    Wie allen Produkten die aus dem Tiefkühler kommen lege ich sie zum Auftauen in den Kühlschrank. Dann funktioniert das wunderbar.

    Liebe Grüsse,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra
    habe mehrmals Rollfondant ausprobiert leider hat es nicht geklappt wurde sehr fest und rissig
    meine Frage ich habe keine Küchenmaschine nur einen Mixer
    (habe alles mir der Hand geknetet)
    kann es etwa daran liegen das es nicht funktioniert hat
    lg
    leyla

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Leyla

    Wenn Du Dich genau an das Rezept hältst, sollte es eigentlich auch ohne Küchenmaschine gegen. Es gibt zwei Sachen die wichtig sind: 1. Der Glukosesirup muss wirklich zähflüssig sein. Die Konsistenz sollte die von zähem, flüssigem Honig sein. 2. Beim Puderzucker gibt es scheinbar verschiedene Qualitäten. Der ganz feine geht am Besten. Wenn Du merkst, dass der Fondant schon beim Herstellen fest wird, so nimm weniger Puderzucker. Sollte er dann beim auswallen zu weich sein, kannst Du immer noch unterkneten. Am besten nimmst Du Dir genug Zeit und probierst es vorher aus!

    Wenn Du nur einen Mixer hast rate ich Dir, die ersten 300 g Puderzucker mit dem Mixer unterzurühren. Das sollte eigentlich kein Problem für die Maschine sein. Der Rest kannst Du dann von Hand untermengen.

    Ich habe auch zwei, drei Anläufe gebraucht, bis ich mit meinem Fondant zufrieden war.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra
    ich danke für die ausführliche Antwort
    werde es noch einmal versuchen
    werde dir dann später davon berichten
    Ach übrigens Gratulation für deinen Award
    liebe Grüße
    leyla

    AntwortenLöschen
  6. Habe mich mal an deinem Rezept versucht, aber irgendwie gelingt es nicht! *heul*

    Dachte mir, da ich nicht soviel brauche, dass ich nur ein halbes Rezept nehme.
    Lag da schon der Fehler?!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anni

    Warum hat es nicht funktioniert mit dem Fondant. Wurde er brüchig oder was ist das Problem?

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Da wurde so gar nichts raus. Ich kann es schwer beschreiben...
    War mehr Mehl als alles andere mit wenigen klümpchen und alles in Lila^^

    Es lies sich absolut kein Fondant erkennen.

    AntwortenLöschen
  9. Uhi, alles in Lila? Komisch. Meine Probleme am Anfang waren, dass der Fondant sehr brüchig war. Das konnte ich aber korrigieren, in dem ich den Sirup dicker einkochte. Kann es sein, dass Du Dich vielleicht nicht genau an das Rezept gehalten hast? Es kann auch sein, dass Du weniger Puderzucker brauchst, als im Rezept angegeben ist. Probier es doch noch einmal aus. Ich drücke Dir die Daumen, dass es diesmal klappt.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sandra

    Habe letztlich dein Fondantrezept ausprobiert. Alles hat super geklapt.
    Leider hat niemand den Fondant mitgegessen, der Geschmack von Fondant ist wirklich nicht gerade lecker.
    Wie findest du ihn geschmacklich?
    Das nächste Mal werde ich wieder mit Marzipan arbeiten.

    Trotzdem bin ich ein Fan von deinem Blog :)und danke dir für die tollen Tips und die leckeren Rezepte :)

    glg Christina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christina

    Als erstes freut es mich natürlich, dass Dir der Fondant gelungen ist. Ich persönlich liebe den Fondant. Mein Mann aber garnicht.

    Damit der Fondant wirklich gegessen wird ist es sicher von Vorteil, wenn Du irgend ein Aroma mitmischst. Zum Beispiel in ganz wenig heissem Wasser aufgelöste Zitronensäure. Von der verträgt es recht viel, weil der Kuchen ja meistens ordentlich süss ist.
    Jedes andere Aroma in den Fläschchen geht aber auch wunderbar.
    Der Vorteil von Fondant ist halt, dass er hochweiss ist und darum die Farben sehr schön zur Geltung kommen. Zudem lässt er sich die Torte damit besser eindecken.
    Ich gebe Dir aber recht wenn Du sagst, Marzipan schmecke besser. Da könnte ich mich auch immer reinlegen. Ich wünsche Dir so oder so ganz viel Erfolg beim Motivtorten backen.

    Ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sandra

    Ich mache für meine beste Freundin die Hochzeitstorte, welche ich gerne mit (gekauftem) Rollfondant überziehen möchte. Vielleicht kannst du mir weiterhelfen: Kann ich den Fondant auf eine Nutella-Mascarpone-Creme legen, oder muss ich noch ein Biscuit aprikotieren, damit sich der Fondant nicht auflöst?
    Vielen Dank für deine rasche Hilfe (ich mache die Torte bereits am Donnerstag..;), Julia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Julia

    Ich persönlich würde das Risiko mit einer Mascarpone nicht eingehen, ohne dies vorher zu testen. Dafür streiche ich immer etwas von der gewünschten Creme auf den Fondant und schaue, wie er sich nach Stunden verhält. Ich würde bei diesen hohen Temperaturen eher eine dunkle Ganache machen und sie damit einstreichen.

    Ganz liebe Grüsse,
    SAndra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sandra
    Vielen Dank für deinen Tipp! Ich werde es mit der Ganache versuchen!
    Liebe Grüsse, Julia

    AntwortenLöschen
  15. Gern geschehen!

    Ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    eine Seite ist wirklich super.
    :)
    Habe allerdings ein Frage wo für brauche ich das Glycerin in meinem Fontant bzw. im Sirup ?

    Und genau so ist die Zitronensäure nur für den Gemack oer hat auch iese eine Aufgabe?

    Das Problem: ich bin in Neuseeland und kann weder das eine noch das andere finden :D

    Währe super wenn du mir helfen könntest.
    Schon mal Danke

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christine

    Es freut mich sehr, dass Dir meine Seite so gut gefällt! Danke!

    Nun zu Deinen Fragen: Glycerin ist ein Feuchthaltemittel. Es bindet Feuchtigkeit und hält den Fondant geschmeidiger. Eigentlich sollte es in den Apotheken erhältlich sein. Frag doch mal nach. Hier in der Schweiz bekam man es ursprünglich auch nur in den Apotheken. Inzwischen bekomme ich es auch in den Onlineshops der Schweiz.

    Die Zitronensäure ist wirklich nur ein Geschmacksgeber. Du kannst ruhig auf andere Aromen zurück greifen. Es schmeckt halt lecker und frisch.

    Wenn ich Dir weiter helfen kann, so frag mich ruhig.

    Ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für deine schnelle Antwort :)

    Ich war heute in der Apoteke und habe Glycerol gekauft, das war alles was ich bekommen konnte :D

    Ich werde es einfach morgen versuchen und sehen was bei rauskommt.... :D

    Liebe grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christine

    Das kommt sicher gut. Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass Rezepte ganz viel verzeihen. Mein erster Fondant ist trotz Glycerin nicht ganz so toll geworden. Ich war wohl einfach zu aufgeregt :-)

    Nun wünsche ich Dir viel Spass und sende Dir ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    ich möchte dein Rezept für Rollfondant versuchen und wollte fragen ob ich auch Agartine( pflanzliches Geliermittel) anstelle von Gelatine nehmen kann.

    LG
    Belma

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Belma

    Entschuldige, dass ich erst jetzt Deine Frage beantworten kann. Ich hatte in den letzten Tagen viel zu tun. Davon berichte ich in Kürze.

    Nun zu Deiner Frage: Ich habe noch nie Agartine benutzt und daher keine Erfahrung damit. In einigen Reformhäusern gibt es inzwischen aber Gelatine, die aus reinem Rind hergestellt wird. Wenn Du das auch nicht möchtest kann ich Dir nur empfehlen, einen Versuch mit Agartine zu starten oder fertigen Fondant zu kaufen. Diejenigen, die ich kenne haben keine Gelatine drin.

    Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Sandra,
    danke für deine Antwort. Ich habe es gestern mit Agartine versucht und es ist gar nicht mal so schlecht geworden, meiner Meinung nach, da ich zum ersten mal Rollfondant gemacht habe. Ich hoffe nur das es leicht zum ausrollen geht und ich die Torte gut hinbekomme. :)Ich habe mir das alles viiiiiel schwerer vorgestellt aber es ging ganz leicht und vor allem ganz schnell.

    LG
    Belma

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Belma

    Danke für die Rückmeldung. Ich bin auch gespannt, wie es mit dem Ausrollen funktioniert. Vielleicht ist es gut, wenn der Fondant wirklich Zimmertemperatur hat. In der Tat ist das Fondantherstellen keine grosse Hexerei. Es braucht halt etwas Zeit und Genauigkeit.

    Ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Sandra,
    ich bin ein absoluter Neuling und meine Frage wirkt auf dich als Profi-Zuckerbäckerin ;) bestimmt komisch. Aber: Kann man Teile des Puderzuckers nicht durch Mehl ersetzen, damit das Ganze weniger süß wird? Oder ist das eine ganz dumme Idee? ;)
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena

      Leider würde das garnicht gut schmecken, Mehl an Stelle von Puderzucker. Der Fondant wird ja nicht gekocht oder gebacken. Also würdest Du das Mehl roh essen. Diese Art von Tortengestallten ist einfach eine süsse Angelegenheit ;-). Viele essen darum den Überzug nicht mit.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  25. Hallo Sandra,

    erstmal danke für diese schöne Website- dein Rezept für Glukosesirup ist das erste, das mich wirklich überzeugt.

    Meine Frage: die "Agartine" wurde hier ja bereits angesprochen- ich habe schon einige Anläufe mit verschiedenen Fondant-Rezepten, jedesmal mit verschiedenem Gelatineersatz, hinter mir; wenigstens der letzte war "elastisch" genug, um damit eine Torte zu decken, aber im Großen doch zu brüchig.

    Könntest du dir vorstellen, für uns Vegetarier mal einen Fondant mit Agartine auszuprobieren? Da ich Backanfängerin bin, fehlt mir scheinbar einfach die Erfahrung mit gelungenem Fondant, um meine Fehlerquellen eindeutig zu erkennen.

    LG,

    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maike

      Leider habe ich gar keine Erfahrung, mit Gelatineersatz. Wenn Du eine Torte für einen Vegetarier machen musst wäre es fast am einfachsten, Fondant fix fertig zu kaufen. In den fertigen Produkten hat es keine tierischen Zutaten drin. Jedenfalls nicht im Massa Ticino Tropical. Die Industrie kann einen super elastischen Fondant herstellen, ohne Gelatine. Zum Glück sind sie auch nicht mehr so teuer, wie früher.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  26. Hallo Sandra.

    Ich hab auch eine Frage. Hab den Rollfondant jetzt schon bestimmt 4 Mal hergestellt und er sah immer gut aus, fühlte sich geschmeidig an, war nie rissig. Aber beim Ausrollen klebte er jedes Mal am Untergrund fest oder am Rollstab. Egal wie oft ich mit Maisstärke abgepudert habe. Bin mittlerweile ein wenig ratlos, weil die Konsistenz eigentlich gut ist. Auch beim Kneten klebt der Fondant ganz schnell an den Händen fest, selbst wenn man diese leicht mit Palmin soft einfettet.
    Könnte es daran liegen, dass ich nur Glycerin mit 85% habe und nicht mit 99,5%? Habe schon auf anderen Seiten gelesen und auch dort nirgendwo eine Antwort gefunden, da ich anscheinend die einzige bin mit diesem Problem. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.
    Lieben Gruß,
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maike

      Ich weiss nicht woher das mit der Maisstärke kommt. Ich würde meinen Fondant NIE UND NIMMER auf Mais- oder sonst einer Stärke ausrollen. Ich nehme IMMER ganz normalen Puderzucker und habe nie Probleme. Probier es doch einmal aus. Wichtig ist auch, dass Deine Hände, die Unterlage und das Werkzeug trocken sind. Auch arbeite ich beim Ausrollen von Fondant nie mit Fett. Dann klebt es ja noch mehr. Am Glycerin liegt es sicher nicht. Ich benutze auch immer den 85%-igen. Was ich aber auch anders mache, als viele: Ich verarbeite den Fondant immer direkt aus dem Kühlschrank. Wenn ich ihn draussen liegen lasse, klebt er auch immer sehr. Direkt aus dem Kühlschrank braucht es etwas mehr Zeit, bis der Fondant ausgerollt ist. Aber dadurch kannst Du Dir das Workout mit den Hanteln sparen und hast trotzdem muskulöse Oberarmen ;-)

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  27. Hallo Sandra ich hätte auch eine Frage. Kann man den Rollfond auf einer Buttercreme legen. Soll für eine Freundin eine Hochzeitstorte Backen die ist mit Buttercreme eingestrichen.
    Vielen Dank für die Antwort Anschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anschi

      Ja, Du kannst eine Torte die mit Buttercreme eingestrichen ist, mit Rollfondant eindecken. Es gibt Buttercremrezepte, die Pudding enthalten. Diese funktioniert aber nicht, weil sie einfach zu nass ist. Wenn Du unsicher bist, darfst Du ruhig das Rezept hier posten und ich schaue es einmal an.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  28. Liebe sandra, dein block ist echt klasse! Welche küchenmaschine hast du genau?
    Viele grüße jenny

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Jenny

    Ich habe die Kenwood Major Titanum und liebe sie heiss und innig. Auch für den normalen Alltag kommmt sie regelmässig zum Einsatz. Für mich ist es wichtig, dass sie kraftvoll ist. Ich backe oft Brot und knete auch den Teig dafür in der Maschine.

    Ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  30. guten morgen sandra,

    kann ich eine marzipandecke mit sahne garnieren oder zerläuft
    dann alles wie bei rollfondant ?
    hab mir aus deinen torten für meinen sohn und schwiegertochter die hochzeitstorte gebaut :-) jetzt bin ich im zweifel mit der eindeckung, marzipan oder rollfondant eben halt wegen der deko. icing würde ich nicht so gerne nehmen zum dekorieren.

    lieben gruß
    michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela

      Marzipan löst sich leider auch auf, wenn er mit Sahne in Berührung kommt. Der Zucker wird dann flüssig. Ich persönlich würde Dir Ganache unter dem Marzipan oder dem Fondant empfehlen. Bei den hohen Temperaturen bleibt es stabiler als mit Buttercreme.

      Gutes Gelingen und ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  31. danke für deine antwort sandra, ganache wollte ich eh unter der marzipandecke machen. aber kannst du mir vielleicht noch einen tip geben mit welcher masse ich die verzierungen AUF der torte machen kann ausser icing.

    lieben dank
    michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela

      Bei den Verzierungen kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen. Sehr schöne Sachen kann man auch mit Marzipan machen. Gerade Rosen gehen da prima. Am besten googelst Du nach "Marzipanrosen herstellen". In vielen grossen Warenhäusern bekommt man Schokolade in Tuben, extra zum Garnieren von Backwaren. Auch silberne Zuckerperlen machen sich sehr gut, auf einer Hochzeitstorte.
      Doktor Google hilft übrigens auch immer weiter, wenn man irgendwie gerade auf dem Schlauch steht und nicht mehr weiter weiss. Wenn Du Hochzeitstorten eingibst und dann auf Bilder gehst, bekommst Du gaanz viele Inputs.

      Viel Spass und ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  32. Super Seite! Den Glukosesirup habe ich kürzlich mal hergestellt für einen Schokoladenüberzug - hat tiptop geklappt!
    Eine Frage: den fertigen Fondantkuchen sollte man ja nicht in den Kühlschrank stellen, weil der Überzug zu schwitzen beginnt. Wie funktioniert das mit einer Füllung drin? Ich sah, du hast viele Buttercremefüllungen oder solche mit Rahm und machst trotzdem Fondant drüber - zerläuft dann die Füllung nicht, wenn der Kuchen nicht mehr an die Kühle kommt? Ich liebe Frischkäse-Butterfüllung, aber das ist auch so eine, die man kühlen müsste...? Oder kommt es drauf an, ob Gelatine drin ist?
    Herzlichen Dank und Gruss, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja

      Du kannst eine Torte, die mit Fondant überzogen ist, ohne Probleme in den Kühlschrank stellen. Das Problem mit dem Schwitzen einer Torte hat man besonders im Sommer. Die Aussentemperaturen sind hoch, ebenso die Luftfeuchtigkeit. Da schwitzt die Torte einfach automatisch. Du kannst sie aber in einem solchen Fall einfach eine Zeit lang ausserhalb des Kühlschrankes stehen lassen und das Kondenswasser trocknet ab. Wie gesagt, das passiert fast ausschliesslich im Sommer. Ich hatte eigentlich noch nie grosse Probleme diesbezüglich und stelle JEDE Torte an die Kühle.

      Danke übrigens noch für Deine lieben Worte wegen dem Glukosesirup. Super, dass es bei Dir auch geklappt hat.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  33. Hallo Sandra

    Ich Backe für Samstag eine Torte und möchte die auch mit Fondant überziehen. Im internet hab ich auch gelsen das man die nicht in den Kühlschrank stellen sollte. Jetzt ist es in der Schweiz ja schon recht kalt, kann ich sie einfach auf den Balkon stellen oder in den Keller? Und mit was deckst du sie ab, das die Dekoration nicht kaputt geht?
    Dann habe ich noch eine Frage. Ist es besser am Vortag die Torte zu überziehen mit dem Fondant oder könnte man es theoretisch auch am selben Tag machen?

    Dein Blog ist echt super! Hast sehr viele wertvolle Tipps!:)
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eveline

      Erst mal herzlichen Dank für Dein Lob für meinen Blog!!

      Wenn ich eine Motivtorte backe, so fülle und streiche sie einen Tag vor dem Eindecken ein. Danach kommt sie über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag decke ich sie dann ein und dekoriere sie auch sofort. Die Deko bereite ich schon Tage vorher vor, soweit das möglich ist.

      Bei mir kommt jeder gefüllte Kuchen in den Kühlschrank und es ist noch nie etwas passiert. Ich habe sogar extra für Torten einen zusätzlichen Kühli gekauft, der nun im Keller steht. Keine Ahnung woher das kommt, dass man eingedeckte Torten nicht in den Kühlschrank stellen soll. Wenn sie nämlich nicht gekühlt wird und dann die Füllung schlecht werden sollte, so ist das auch kein Spass mehr. Ach ja, zudecken brauchst Du sie auch nicht.

      Natürlich kannst Du sie auch auf den Balkon stellen, um im Kühlschrank mehr Platz zu haben. Ich habe es aber noch nie gemacht, da Katzenalarm ;-)

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  34. Vielen Dank für deine Tipps! Ich habe die Torte inzwischen gemacht und für meine erste Torte bin ich ganz zufrienden!:-)
    Und sie hält wunderbar im kühlschrank;)

    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eveline

      Super, dass es mit der Torte so gut geklappt hat!!!

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  35. Hallo sandra,
    Ich habe noch nie mir fondant gearbeitet! Ich brauche aber welches für weinachten!!!
    Mein problem: ich esse nicht gerne sachen die ich nich selbst gemacht hab (oda meine eltern=)). Und Zeit es auszuprobieren hab ich auch nicht! Hast du einen tipp wie es sofort funktioniert?
    Eine frage: kann man dein fondant auch für blumen benutzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anonym

      Wie schon erwähnt ist das Motivtortenbacken etwas, das Zeit und Geduld braucht. Bei mir hat das Rezept für Fondant immer funktioniert. Du musst Dich einfach genau an das Rezept halten.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  36. hallo sandra!
    Das ist das erste mal das ich das ausprobiere mit dem fondant. Ich brauche einen tipp wie das sofort klappt, weil ich keine zeit hab es auszuprobieren!!! Bitte hilf mir!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anonym

      Das Motivtortenbacken ist definitiv nichts, das auf die Schnelle gemacht werden kann. Dafür brauchst Du eine Menge Zeit und Geduld. Besonders dann, wenn Du es noch nie gemacht hast.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  37. Hallo sandra,
    Dein block ist echt cool!
    Wie gelingt das rollfondat sofort? Und kann man damit blumen formen? Wenn ja werden die dann hart?
    Sorry das ich so viele fragen hab bin noch neu im geschäft;-)(bin auch erst 13)
    Danke und liebe grüße, franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi

      Schön, dass Du Dich fürs Motivtortenbacken interessierst. Bei mir hat es gleich beim ersten Mal funktioniert, mit dem Fondant herstellen. Man kann daraus auch Blumen modellieren, aber es ist deutlich heikler als mit Blütenpaste. Die Blumen werden schon hart aber es dauert mindestens eine Woche. Zudem sind sie nicht so stabil wie die aus Blütenpaste.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  38. hallo sandra,
    Kann man aus deinem fondant auf Blüten herstellen??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anonym

      Man kann aus Rollfondant auch Blüten herstellen. Allerdings ist das viel heikler als mit Blütenpaste.

      Liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  39. Liebe Sandra
    Hab deinen Fondant ausprobiert und hat super geklappt! Ich hab die Gelatine in Himbeerwasser (zermantschte, gesiebte Himbeeren) eingeweicht, so hat der Fondant einen ganz leichten Himbeergeschmack bekommen, mmmmh!
    Ich hab dann zwei, dreimal von der ganzen Menge gebraucht und den Rest zwischendurch gut eingepackt im Kühlschrank gelagert (zwei Wochen). Mit der Zeit wurde er etwas trocken / brüchig. Was kann ich tun, damit er wieder feuchter und elastischer wird?

    Lieber Gruss
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja

      Wenn der Fondant etwas trocken geworden ist könnte es helfen, Glukosesirup (oder den selbst gemachten Zuckersirup) unterzukneten. Dabei sollte er Fondant aber Zimmertemperatur haben. Eventuell kannst Du ihn auch ganz kurz und leicht in der Mikro erwärmen. Er darf dabei aber wirklich nur ganz leicht warm werden. Ich habe selber keinen Mikro und kann Dir darum diesbezüglich keinen Rat geben.

      Gib mir doch Bescheid, ob es geklappt hat.
      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  40. Hallo Sandra!
    Bin inzwischen ein richtig Fondant Fan geworden (auch wenn ich immer noch kein Kuchen Rezept habe, was nachher in Kombination mit Füllung und Fondant richtig Lecker ist) die Torten sehen toll aus Habe jetzt eine Frage zum Färben von Fondant: Mein Sohn will den Millenium Falcon als Gebutrtagstorte. Habe mir silber Metallic gekauft (von Raibow Dust) und dachte zuerst das wäre ein Puder! Es ist aber flüssig ich habe jetzt mal ausprobiert die Satelitenschüssel (aus 50% Blütenpaste und 50%Fondant) mit einem Schwamm und dem Zeug silbern zu Färben. Das Ergebnis ist nicht so hübsch! Lauter streifen überall und ich habe das Gefühl dass die Farbe den Fondant auflöst! Gibt es einen Trick wie man das macht? Ich muss die Torte Mittwoch abliefern, es ist also fast schon zu spät für eine andere Farbe ich bin am verzweifeln!
    Liebe Grüße Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nora

      Am besten arbeitest Du in mehreren Schichten: Die Farbe dünn auftragen und dann das Stück gut trocknen lassen. Erst dann mit der zweiten Schicht darüber gehen. So kannst Du auch die Streifen weg bekommen. Vielleicht braucht es dann noch eine dritte oder sogar vierte Schicht.

      Wenn Du nie viel Farbe nimmst und die Schichten gut trocknen lässt, sollte sich das BP-Fondantgemisch auch nicht auflösen.

      Lass die Satelittenschüssel mal gut trocknen und schau, wie sie dann aussieht.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  41. Hallo Sandra!
    Danke für den Tipp, die Farbe ist jetzt gut, aber die Satellitenschüssel wird nicht hart und ist mittlerweile kaputt gegangen.Also nochmal alles von vorne mit jede Menge zusätzlichem CMC....
    Liebe Grüße Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nora

      Eine Mischung aus Fondant und Blütenpaste wird nicht ganz so hart wie Blütenpaste allein. Zudem muss man das Objekt länger trocknen lassen.
      Ich habe schon mehr als einmal von vorne anfangen müssen :-)
      Das gibt es halt. Noch ganz viel Erfolg.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  42. Liebe Sandra :-) ! bei meinen Recherchen nach einem Rezept für Fondant lese/höre ich immer wieder,dass CMC zugefügt wird. Ist das wirklich notwendig? Es ist ja außerdem schwer erhältlich. hab nun schon einige Drogerie-Märkte aufgesucht wegen dem Kukident extra stark,ebenso einige Discounter. Fast unmöglich,hatte bisher keinen Erfolg.
    Lg,Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roma
      CMC oder Kukident werden nur unter Fondant gemischt, wenn man damit etwas modellieren will.
      CMC habe ich in einer Apotheker bestellen können. Allerdings ist es sehr teuer. Kukident extra stark ohne Minzaroma bekommt man nur in Deutschland. Ich habe einmal bei der Firma nach gefragt, warum das so ist. Sie haben mir geantwortet, dass nur in D danach gefragt würde. Dort bekommt man es aber fast überall. Ich bringe mir jeweils ein paar Fläschchen mit, wenn ich nach D fahre.
      Inzwischen kaufe ich aber die Blütenpaste nur noch fertig. Auch den Fondant.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  43. Hallo Sandra

    Ich mache , oder habe es vor hoffe inständig das es gelingt, für Freitag eine Flasche stehend . Nun will ich die mich Fondant überziehen. Diese kann ich ja nicht einfach in einem Stück einschlagen. Nun meine Frage wie kann ich den Fondant zusammen setzten? Ich dachte an überlappen und dann glattstreichen? Was meinst du dazu?

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Patricia

    Wenn ich eine stehende Flasche mit Fondant eindecken müsste, so würde ich die Füllung und den Kuchen so wählen, dass es wirklich stabil ist. Dann kann man nämlich ein Stück Fondant auswallen und die Flasche damit liegend einwickeln. Beim Flaschenhals musst Du dann einen Spickel rausschneiden, damit Du die Enge des Halses erhälst. Am besten übst Du das mit einer Glasflasche und einem Stück Papier oder Stoff. Glattstreichen ist immer etwas heikel. Probier es doch einfach an einem kleinen Stück Fondant aus.

    Ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...