Samstag, 19. März 2011

Gold und Silber made in Switzerland

Schon seit einiger Zeit störte ich mich an der flüssigen Gold-und Silberfarbe in den Döschen. Obwohl ich den Rand nach dem Gebrauch der Farben immer sauber putzte, konnte ich es das nächste Mal kaum mehr öffnen, weil es der massen verklebt war. Ebenfalls hat mich die Qualität nicht vom Hocker gehauen. Darum ging ich auf die Suche nach einer Alternative. Die Suche hat sich gelohnt. Ich habe ein tolles Schweizer Produkt gefunden. Puderfarbe. Aber seht selber: 


Das Rad ist dasjenige vom Eierauto. Dort habe ich die Speichen mit der alten, flüssigen Farbe bemalt. Und am Blatt links habe ich die neuen Puderfarben ausprobiert. Dafür löste ich eine kleine Prise Puderfarbe in Schnaps auf und schon konnte ich losmalen. Es ist einfach ein geniales Produkt. Gekauft habe ich es hier. Für mich ist es ganz klar: Ich bleibe nun diesem Produkt treu. Zumal ich noch die Option habe, etwas damit abzupudern.
Ach ja! Am Cupcake unten, könnt ihr übrigens noch die alte, flüssige Goldfarbe sehen. Bildet Euer eigenes Urteil!

Nachtrag vom 20.7.2011: Leider kann man die Farben, zumindest im Moment, in diesem Shop nicht mehr kaufen. Zum Glück ist aber die Anschrift der Firma auf den Döschen. Hier ist sie: Werner Schweizer AG, Postfach, 8805 Richterswil CH. Mail: info@werna.ch

Kommentare:

  1. Danke danke danke..
    Ich werde für meinen Eltern im Mai kekse backen-für den Goldenen Hochzeit-Da ich die kekse mit weissen fondant bearbeite und obendrauf eine essbare foto von den beiden kleben werde,wollte ich gerne kleine rosen oder sowas ähnliches als sozusagen bilderrahmen machen.Die idee mit goldfarbe ist super..Zwar habe ich noch nicht mit pulver gearbeitet,aber ich denke werde etwas googlen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Serap

    Deine Idee mit den Keksen finde ich schön. Die Eltern werden sich sicher sehr darüber freuen.
    Ich habe gemerkt, dass ich das Goldpuder nur in wenig Alkohol anrühren darf. Also nur ein paar Tropfen. Aber das Ergebnis ist einfach toll.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...