Mittwoch, 20. April 2011

Bye, bye Sam. Geniesse Deinen Ruhestand!

Die Torte für Sam sollte gleichzeitig ein Abschiedsgeschenk sein. Da gibt es doch fast kein besseres Motiv als eine Geschenkschachtel.



Mit der schwarzen Schleife soll gezeigt werden, wie traurig die Arbeitskollegen über den Weggang von Sam sind. Die fröhliche Farbe des Deckels und des Boards zeigen aber, dass sich wohl jeder mit ihr über die Pensionierung freut. Hier ist nun das Schaf, das ich im vorher gehenden Post schon vorgestellt habe. Das Arbeiten mit Royal Icing hat mir total viel Spass gemacht. Das Namensschild ist aus Blütenpaste, ausgarniert mit Icing.


Der Kuchen ist ein toller Mandelrührkuchen, gefüllt mit dem Lemon-Curd-Mousse. Eingestrichen habe ich den Würfel mit einer weissen Schokoladenganache, Das Mousse verträgt sich ja nicht direkt mit dem Fondant. Mir hat die Torte sehr viel Spass gemacht. Vor allem habe ich wieder eine Menge dazu gelernt. Die Torte ist extrem gut angekommen.

Kommentare:

  1. Wonderful idea Sandra!!!.. and im sure its really tasty...Lecker!.. love it!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Keyla
    Danke für das Kompliment. Ja, mir schmeckt das Mousse auch sehr gut. Ich probiere natürlich immer die Resten :-D. Ich könnte im Lemon Curd baden!!
    Du kannst übrigens gerne immer auf englisch kommentieren. Ich verstehe es sehr gut. Nur mit dem Schreiben klappt es leider nicht.

    Liebe Grüsse aus der sonnigen (und leider trockenen) Schweiz.
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra, machst Du auch Geburtstagstorten auf Bestellung?? Lieben Gruss aus Bern. :) Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sylvia
    Ich mache die Torten nur bedingt auf Bestellung. Das heisst, wenn jemand im Freundenskreis eine braucht so mache ich die. Das mit auf Bestellung machen für fremde Leute ist etwas heikel, weil man schrecklich aufpassen muss, damit man nicht dem Lebensmittelgesetz in die Quere kommt. Dazu kommt noch, dass so eine Torte weit über hundert Franken aufwärts kosten würde, wenn man nur annähernd die Zeit und den Wareneinsatz bezahlt haben möchte. Da wiederum muss man aber aufpassen, dass es nicht plötzlich als Schwarzarbeit gilt. Du siehst, es ist nicht einfach. Dazu kommt noch, dass es halt ein Hobby von mir ist, weil ich nebenbei auch noch arbeite. Es würde mir schlichtweg die Zeit fehlen.
    Ich hoffe aber, das mit den Tipps auf meinem Blog jeder seiner Traumtorte etwas näher kommen kann.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...