Samstag, 30. April 2011

Der Geburtstag: Folge 69

Zum 69. mal jährt sich heuer der Geburtstag von Ursula. Natürlich darf da die Torte auch nicht fehlen.


Obwohl ich für diese Torte leider nicht viel Zeit hatte, bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Aber schaut doch selber:




Das Innenleben ist ein Express-Biskuit, zwei mal gefüllt mit einem Nougat-Mousse. Damit das eher süsse Nougat-Mousse nicht alles erschlägt, habe ich den mittleren Boden und den Deckel noch mit kaltem Kaffee getränkt. Trotzdem vermute ich, dass wir alle einen Zuckerschock erleiden werden, wenn wir die essen :-).
Eingestrichen ist sie mit einer Schokoladenganache, weil sich ja das Mousse mit dem Fondant nicht verträgt.

Die "69" habe ich schon eine Woche zum Voraus gemacht. Damit sie auch stramm auf der Torte stehen, steckte ich den Zahlen noch einen ordentlichen Blumendraht rein. Nach dem Trocknen kann man sie dann problemlos mit Silberfarbe anmalen. Die Farbe sollte allerdings gut trocknen und darf sich nicht mehr klebrig anfühlen. Die Blumen sind aus Modellierfondant (1:1 Rollfondant mit Blütenpaste gemischt). Die trocknen relativ schnell und so konnten sie nach einer kurzen Trockenzeit von gerade mal drei Stunden schon auf die Torte. Da ich etwas Zeitdruck hatte, kam mir das natürlich gerade gelegen.

Für den Tortenabschluss und die schönere Befestigung der Zahlen entschied ich mich für Icing. Die Perlen, die eigentlich nicht alle gleich gross sein sollten, waren so fix aufgespritzt. Mit einem feuchten Pinsel mussten nur noch die kleinen Spitzchen, die es beim Aufspritzen einfach gibt, abgeflacht werden. Der Umgang mit Icing hat mir schon in meiner Lehrzeit immer grossen Spass gemacht. Vorallem gibt es als Dekoration auch immer sehr viel her, mit einem geringen Aufwand.

Kommentare:

  1. Danke Sanni!! Ich habe auch grosse Freude an dieser Torte.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön gemacht Sandra!!! Und sicher lecker!!Die blaue farbe es ist wunderbar!!! love it!!

    AntwortenLöschen
  3. Danke Keyla!! Ja, die Torte hat uns allen gut geschmeckt. Mit dem Kaffee im mittleren Boden hatte es einen herben Hauch gegeben. Sehr aromatisch.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra,
    diese Torte ist sehr hübsch geworden! Vor allem die Farbe gefällt mir sehr!
    Ich habe noch eine Frage an dich: Hast du sc hon Mal eine zweistöckige Torte gebacken. Ich will wissen ob man in die Mitte unbedingt eine Tortenplatte setzten muss. Ich habe nehmlich noch keine. Kann man darauf auch verzichten? Oder was anderes nehmen? Weiss du das ?
    LG :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gülsüm

    Danke für Deine schönen Worte. Es freut mich sehr.
    Früher habe ich zweistöckige Torten gemacht. Es ist nötig, dass die zweite Torte mit einer Platte gestützt wird. Dafür wird ja Kapaplatten empfohlen. Die bekommst Du in Geschäften für Künstlerzubehör. Also dort, wo Du Acrylfarben, Pinsel, Keilrahmen ect. erhälst. Im Prinzip kannst Du stabilen Karton verwenden. Hier noch ein Link wo Du sehen kannst, wie eine Hochzeitstorte zusammengesetzt wird: http://www.youtube.com/watch?v=3qu9ZtV51RM&feature=related

    Hoffentlich hilft Dir das weiter.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deine Antwort, war wirklich sehr hilfreich...
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Gern geschehen. Schön wenn ich Dir helfen konnte :-)

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sandra,
    die Farbe der Torte ist wirklich toll. Mit was hast Du das Fondant eingefärbt? und ist das wirklich Glitzer oder täuscht das auf dem Foto?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ilona

      Nein, Du hast Dich nicht getäuscht. Die Torte glitzert etwas. Ich nehme dafür gerne den Perlmuttpuder.
      Um einen schönen und gleichmässigen Schimmer auf die Torte zu bekommen benutze ich einen dicken, flauschigen Pinsel. Den tunke ich in den Puder und klopfe ihn nur ganz wenig ab. Danach den Pinsel über die Torte halten und sachte rein blasen. So verteilt sich der Puder einfach am Optimalsten.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  9. Halli Hallo Sandra

    Ich bin 16 Jahre alt und fange diesen Sommer eine Lehre als Bäckerin Konditorin an. In der Oberstufe muss ich eine Projektarbeit machen. Ich würde gerne eine dreistöckige Torte Backen. Das ist eine ganz schöne Herausforderung. ich würde die Torte gerne mit Fondant einkleiden. Da bleiben leider noch Frage offen. Kann ich die Torte einfrieren mit dem Fondant drauf bis ich das Projekt ausstelle muss? Oder muss ich das Fondant nach dem auftauen darauf tun? Und wie würdest du die Torte auftauen?

    Liebe Grüsse Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra

      Super, dass Du Bäckerin - Konditorin werden möchtest. Heute ist der Beruf natürlich schon etwas anders, als zu meiner Lehrzeit.

      Nun zu Deiner Frage. Ich persönlich würde keine eingedeckte Torte einfrieren, die ich danach noch präsentieren möchte. Was ich aber auch schon gemacht habe ist, gefüllt und schon eingestrichene Torten einfrieren. Wenn Du die Deko soweit vorbereitest und die Deko vielleicht etwas einfacher machst, sollte es eigentlich zeitlich gut machbar sein. Gute Vorbereitung ist halt wichtig (Fondant zum Eindecken einfärben, Cakeboard vorbereiten, Zwischenböden aus Kapaplatten zuschneiden, Strohhalme zum Abstützen der Böden vorbereiten ect.)

      Die gefüllten Torten kannst Du eigentlich noch fast gefroren eindecken. Ich würde sie nur etwas 20 Minuten vorher aus dem Tiefkühler nehmen. Damit der Fondant gut haftet, musst Du sie vielleicht ganz dünn mit Zuckerkleber oder Sirup einstreichen. Das kommt halt sehr darauf an, was für Torten du machen willst. Am besten machst Du einmal eine kleine Probetorte. Vielleicht kannst Du dann sogar den Versuch machen, die eingedeckte Torte einzufrieren.

      Nun wünsche ich Dir viel Erfolg. Lass doch von Dir hören, wie Dein Projekt gelaufen ist. Es interessiert mich sehr!

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen
  10. Hallo Sandra

    Ich habe meine Torte fertig gestellt.
    Sie sieht aus wie deine doch sie ist drei stöckig und blau,weis, blau. Die wiese ist mit blauen Blumen und blauem Royal Icing verziert. Ich hab in jeder einzelnen Torte eine andere Füllung. Ich habe drei verschiedene Schokoladen genommen. Die Rezepte fand ich auf deiner Internetseite. Ich bin wirklich froh das ich deine Internetseite fand. Sie hat mir sehr geholfen. Danke.
    Ich habe sie eingefroren, damit sie noch essbar ist wen ich sie benötige. Ich habe gemerkt das man sie nicht einfach so in den Frigo tun soll. Deshalb tat ich sie in einen Karton die man meist in einer Bäckerei holen kann. Ich bin ziemlich nervös da morgen die Ausstellung ist. Na ja ich gab mein bestes mal schauen ob man die Torte auch essen kann ;)
    Danke, das es deine Internetseite gibt und für dein
    Interesse.

    Liebe grüsse Petra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra

    Es ist so schön, dass ich Dir mit meinen Rezepten helfen konnte. Auch ich bin immer noch solange nervös, bis ich die Torte abgeliefert habe. Zugegeben: nicht mehr ganz so wie früher.

    Kannst Du mir sagen, wie die Torte den Tiefkühler überstanden hat? Glänzt sie mehr als vorher? Ich persönlich habe noch nie eine fertig eingedeckte Torte in den TK getan. Bis jetzt getraute ich mich das nicht.

    Ich habe im Keller extra einen Kühlschrank für meine Torten. Die meiste Zeit steht ja keine drin. Dann habe ich ihn gefüllt mit Getränkeflaschen. Das ist sehr praktisch, wenn man viel Besuch hat. Bei mir werden die Torten auch nicht feucht. Ich muss aber sagen, dass ich den Fondant nicht mehr selber mache, sondern Massa Ticino Tropical verwende. Der Fondant ist extra gemacht, für feuchteres Klima.

    Nun wünsche ich Dir viel Erfolg an der Ausstellung und ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sandra

    Ich und meine Torte haben die Ausstellung gut überstanden. Die Nervosität hat mir auf irgend eine Art gezeigt, das die Torte mir wichtiger ist als ich dachte. Das heisst auch die Nervosität ist hilfreich auch wen man manchmal mühe hat wegen dem.
    Ich wurde doch trotz den Infos, die ich in einem Album hatte, oft gefragt ob der Überzug mit Marzipan gemacht ist. Ich musste mich geduldig zeigen und vielen erklären was Fendant ist.
    Ich hatte mühe die Torte zusammen zu stellen nach dem ich sie aus dem TK genommen habe. Der Fendant wurde sehr empfitlich, sobald man ihn berührt sieht man den Fingerabdruck. Man sollte also eine Torte mit Überzug nicht einfrieren, wen man auf das Aussehen einer Torte wert legt.
    Ich habe meine Fendant im Internet auf www.tortendecor.ch gekauft, ich kaufte also einen mit einem Gewicht von einem Kilo, habe ihn aber mit dem Satin Ice Fondant gemischt, sonst hätte ich zu wenig gehabt.
    Ich hoffe, dass ich dir deine Fragen genug verständlich beantwortet habe. Nochmals danke für die vielen Tipps und Tricks die du mir und vielen anderen Leuten gibst.

    LG Petra.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra

    Das mit dem Fondant ist auch bei mir eine Frage, die immer wieder kommt.

    Danke für Dein Bericht mit den eingefrorenen Torten. Ich habe mir so etwas gedacht. Jetzt weiss ich es aber genau!¨

    Ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...