Dienstag, 12. April 2011

Tricksen erlaubt für die personalisierte Weinetikette

Für die Geburtstagstorte eines Weinfans habe ich mir eine personalisierte Weinetikette als Aufleger einfallen lassen.


Im Internet wälzte ich mich durch geschätzte zweitausend Etiketten, bis ich eine gefunden habe, die meinen Vorstellungen entsprach. Mit dem Computer habe ich sie dann soweit personalisiert, dass sie nur noch ausgedruckt werden musste. Fertig war die Vorlage! Wie bekommt man die aber auf den Fondant? Mit Hilfe der Paustechnik, die ich schon bei meiner Torte zum Lehrabschluss gemacht habe, gelang es mir recht gut. Dafür braucht man ein Stück Modellierfondant oder wie ich es benutzt habe, Blütenpaste. Wenn es eine sehr filigrane Vorlage ist, eignet sich Blütenpaste besser, weil man die sehr dünn auswallen kann und dann die Vorlage besser durchscheint. Für etwas gröbere Vorlagen kann man durchaus Fondant oder Modellierfondant verwenden.

Zuerst muss man die Vorlage unter eine Glas-oder transparente Plastikscheibe kleben. Es sollte nichts spiegelverkehrt sein, oder so. Nein, wenn ihr auf die Glasplatte schaut, so solltet ihr die Vorlage ganz normal sehen, so wie die fertige Etikette am Schluss sein sollte. Blütenpaste nun sehr dünn auswallen und auf die Scheibe über die Vorlage legen. Solange die Blütenpaste noch weich ist, die endgültige Form ausschneiden. Nun müsst ihr das Ganze etwas trocknen lassen. Unter die Scheibe eine starke Lampe setzen. Die Vorlage scheint nun durch die Blütenpaste und ihr müsst nur noch mit einem Lebensmittelstift die Linien durchpausen. Diese Methode ist also eigentlich nichts anderes, als das gute alte Durchpausen von Zeichnungen, wie das wohl fast jeder kennt. Nach dem alle Linien durchgepaust sind, die Etikette trocknen lassen. Nach dem Trocknen habe ich sie noch mit goldener Farbe ausgearbeitet. Auf dem Foto ist der Nachname und der Ort des Geburtstagskindes aus Datenschutzgründen abgedeckt.

Rechts an der Seite sieht man noch den Zapfenzieher. Der Griff ist aus einem Marzipan-Fondant Gemisch. Die Spirale ist aus Blütenpaste, die ich um einen Strohhalm gewickelt habe. Nach dem trocknen mit Silberfarbe anmalen.

Kommentare:

  1. Danke liebe Keyla. Es fällt mir oft schwer, ein geeignetes Tortenmotiv für einen Mann zu finden. Bei Frauen ist das viel einfacher. Darum bin ich heilfroh, dass die Torte so gut angekommen ist. Die Bilder der Torte werde ich natürlich auch einstellen.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. :-) Bitte! Ja,für männer ist immer schwierig... aber hast du probiert mit figurines? Dass ist auch eine gute idee.. oder ein poker tish? meinen ideen sind auch ganz wenig :-P
    Zucker teilen für dich!! bis naechtes mal!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich probiere gerne Figuren aus. Gerade eben habe ich zwei tolle Schäfchen fertig gemacht. Aber das wird auch wieder eine Frau bekommen :-)

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...