Mittwoch, 13. April 2011

Hier ist die Männer-Geburtstagstorte

Nach dem ich ja schon die Weinetikette für die Männergeburtstagstorte gezeigt habe, kommt hier das fertige Exemplar.



Das Innenleben ist eine Milchmädchentorte, die ich mit ca. 1 Liter Vanillecreme gefüllt habe. Damit ich die etwas ungleich grossen Böden ausgleichen konnte, habe ich die Zwischenräume mit einer dunklen Schokoladenbuttercreme ausgefüllt, um einen schönen Rand zu erhalten. Meine Idee war es diesmal nicht die ganze Torte mit Fondant einzudecken, sondern den Rand mit Schokolade (Schokokuchenguss aus dem Beutel) einzustreichen. Zum einen wusste ich, dass Hans nicht ganz so sehr auf Fondant steht und zum anderen wollte ich das etwas Rustikale von Wein und Reben vermitteln.

Wie schon erwähnt, ist der Zapfenzieher aus einem Marzipan-Fondant-Gemisch. Ich habe ihn schon zwei Wochen vorher gemacht, damit er auch wirklich gut trocknen konnte. Die Spirale der Ziehers ist aus Blütenpaste, die ich um eine Strohhalm gewickelt habe. Nach dem trocknen bemalte ich ihn mit Silberfarbe und steckte ihn in den Griff, der dafür natürlich noch weich sein musste. Die Traube ist auch aus einem Marzipan-Fondant-Gemisch. Dafür habe ich lauter kleine, etwas ovale Kügelchen gerollt und zu einer Traube arrangiert. Leider habe ich keinen Ausstecher für Weinblätter. Im Internet habe ich aber Weinblätter gesehen, die eine ähnliche Form wie Rosenblätter haben. Darum habe ich meinen kleinsten Rosenblattausstecher verwendet. Durch das Colorieren mit roter Puderfarbe wurden die Blätter etwas lebendiger.

Die Torte hat mir gut geschmeckt. Durch die Schokolade wurde es aber für meinen Geschmack etwas sehr süss. Ebenfalls werde ich die nächste Milchmädchentorte besser mit Vanillecreme füllen. Auf die Grösse der Torte (28 cm Durchmesser) kann man gut und gerne 1,5 Liter Vanillecreme dazwischen geben. Sie wird dann noch saftiger. Letztlich ist das aber reine Geschmackssache.


Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    die Torte ist wunderschön geworden! Die Details sind toll! Finde ich super, dass du einfach die Rosenblätter benutzt hast, denn man kann gar nicht alle möglichen Ausstecher besitzen! Auch ich greife gerne nach Ähnlichem und ganz ehrlich: beim Anblick einer so tollen Torte denkt sicherlich keiner über die botanische Zugehörigkeit der Blätter nach ;) Nur Tortenbäcker zerschmettern sich darüber den Kopf! Die Idee mit Weinreben und Korkenzieher werde ich mir im Hinterköpfchen behalten, denn bei Männergeburtstagen ist es schwierig etwas passendes zu finden. Also vielen Dank dafür, dass du die Idee mit uns geteilt hast!
    Liebe Grüße
    Nelli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nelli
    Erst mal herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar. Das war die erste Torte, bei der ich etwas ins Schwitzen gekommen bin. Also symbolisch gemeint :-). Und dann kam da noch das Problem mit den Blättern. Natürlich hätte man gerne jeden Ausstecher. Aber das geht halt gar nicht. Nächste Woche werde ich ein Laden besuchen, der nur Ausstecher hat. Wenn der Inhaber einverstanden ist, so mache ich ein paar Fotos und stelle sie auf den Blog.
    Es würde mich freuen, wenn ich irgendwann eine Komponente meiner Männertorte bei Dir sehen würde.

    Liebe Grüsse und geniesse den Sonntag. Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...