Dienstag, 15. Februar 2011

Auch ohne Füllung sehr lecker! Aargauer Rüeblitorte

Dieser Kuchen backe ich immer wieder gerne, wenn meine Motivtorte keine Füllung braucht. Er ist einfach auch so yammi-lecker. Am Besten ist er sowieso erst nach zwei Tagen. Darum lässt er sich gut vorbereiten. Klassisch wird er eigentlich nur mit einer Puderzuckerglasur oder Rollfondant und Marzipanrüebli (Karotten) dekoriert. Der Rand kann mit Nüssen oder Krokant eingestreut werden.



Hier das Rezept, dass für eine Springform von 22 Durchmesser oder eine rechteckige Form von 20cm Seitenlänge langt.

5 Eigelb
150 g Zucker
1 Pr. Salz
2 EL warmes Wasser

Rühren, bis die Masse hell und schaumig ist.

1/2 Zitronenschale
250 g fein geraffelte Rüebli (Karotten)
1/2 Tl Zimt (kann nach Belieben auch weg gelassen werden)
250 g gemahlene Mandeln

Zur schaumigen Masse geben und untermischen.

5 Eiweiss zu Schnee geschlagen
75 g Mehl gesiebt
1/2 Tl Backpulver gesiebt

Abwechslungsweise und sorgfältig unter die Rüeblimasse heben. Masse in die vorbereitete Springform füllen und bei 180°C ca 45 - 55 Min. backen. Stäbchenprobe.
Probiert sie doch einmal aus! Ihr werdet begeistert sein. Viel Spass!


Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    ich habe für meine Chef zum Geburtstag deine Rüblitorte gebacken. Am Freitag gebacken, am Montag verschenkt, am Mittwoch angeschnitten (hat sich vorher keiner getraut ;:)) und verspeist. Heute morgen konnte ich noch einen kleinen Rest erwischen - sie schmeckte sehr sehr lecker und war auch noch saftig.
    Vielen Dank für dein Rezept. (Morgen kommt auch mein bestelltes Quimiq - bin schon sehr gespannt)
    Liebe Grüße aus Münster
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate

    Du hast die Vorzüge der Torte also auch bemerkt :-). Seit ich denken mag, ist es meine Lieblingstorte. Zudem hält sie sich lange frisch. Dadurch nimmt es mir sehr viel Zeitdruck weg, weil ich den Kuchen zum Voraus backen kann und weiss, dass er nicht austrocknet. Dein Erfolg freut mich echt und sehr!!

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sandra
    Ich wollte fragen, ob man den Kuchen auch teilen kann um in der Mitte eine weiße Ganache hinzuzufügen oder ob er zu weich bzw. zu krümelig ist.
    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra :-)

      Natürlich kannst Du den Kuchen auch teilen und füllen. Sehr lecker ist auch eine etwas säuerliche Konfitüre. Ich würde die Torte aber vor dem zerschneiden einen Tag ruhen lassen.

      Ganz liebe Grüsse, Sandra

      Löschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...