Samstag, 12. Februar 2011

Ein Ring für alle Fälle

Ich habe in meiner Küche nur eine einzige Springform. Die hat einen Durchmesser von 22 cm. Dafür besitze ich aber einen flexiblen Ring, mit dem ich jede von mir gewünschte Biskuitgrösse herstellen kann. Je nach Rezeptur ist aber der Teig etwas flüssiger oder eben fester. Damit mir ganz sicher nicht die ganze Masse ausläuft, weil mein Backblech nicht ganz plan ist, "packe" ich ihn ein.
Dafür müsst ihr den Ring in der gewünschten Grösse auf ein Backtrennpapier stellen und eine Ecke mit einer Büroklammer am Rand befestigen.



Nun packt ihr die Kante des Papier und faltet sie zum Ring.




Immer wieder und wieder...




...bis der Ring eingepackt ist. Das Ende mit der Büroklammer befestigen.



Da läuft nichts mehr aus. Nun den Ring auf das Backblech stellen und die Masse einfüllen. Ich fette die Ränder nicht, damit sich der Teig am Rand hochziehen kann.

Kommentare:

  1. Super Tipp!
    Bloß, geht das auch, wenn ich ein hubbeliges Backblech habe?
    Aber das ist echt ein supertoller Trick, danke!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Johanna

    Ja, gerade für solche Backbleche geht das eben gut. Ich behaupte nicht, das gar keine Masse ausläuft. Aber fast keine. Ich mache das auch bei meinem Rechteckrahmen.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. das ist wirklich ein super tipp! muss ich beim nächstem mal glatt testen!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra, das ist eine Super Anleitung. Was meinst du damit, dass du die Ränder nicht einfettest, damit sich den Teig hochziehen kann? Irgendwie verstehe ich es nicht...
    Danke

    AntwortenLöschen
  5. Hi Valentin

    Viele fetten den Rand der Springform oder des Ringes ein, damit sich der gebackene Kuchen besser löst. Ich mache es aber nicht. Der Teig klebt dann am Rand und "zieht" sich so beim Backen hoch. Der Teig hat besseren Halt und Kontakt mit der Form. Wenn Du ihn aber einfettest gibt es durch das Fett eine Trennschicht zwischen Form und Teig. Der Teig "rutscht" wieder etwas nach unten und steigt dann in der Mitte mehr hoch. Uff... habe ich das einigermassen verständlich erklärt?

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Danke Sandra, ich habe verstanden was du damit meinst! Das heiß, du deckt den Rand von innen auch nicht mit Backfolie, oder? hmm, das müsste ich mal auch versuchen ...

    AntwortenLöschen
  7. Ja genau Valentina! Ich lasse den Rand völlig frei. Um dann den fertigen Kuchen zu lösen, lasse ich ihn im Ring auskühlen. Am besten über Nacht. Dann mit einem Messer ganz eng am Ring entlang, zwischen dem Kuchen und dem Ring, fahren. Probier es doch einmal aus.

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr hier Euren Kommentar hinterlasst!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...